sese
LaufTria Union Waidhofen

Los geht's
Letzte Neuigkeiten
Lauftermine
Lauflisten
LäuferInnen
Laufjugend
TriathLon
Landesmeister
Langläufer
Lesestoff
Lichtbilder
Laufbahn
LC Waldviertel
Links
LTU
Hier erreichen Sie uns!
Lauf-Tria-Union Waidhofen an der Thaya


30.07.
Umfahrungslauf Zwettl
ERGEBNISSE















Eine sportliche Familie...
haben wir da seit Kurzem neu in unserem Verein: Martin Raidl aus Eggern mit seinen Kindern Clara und Emil. Und dass Martin schon so einiges an läuferischen Leistungen hinter sich hat (durchaus auch nicht langsam unterwegs), hat er uns unter anderem kürzlich verraten. Hier das "Sommerporträt" der sportlichen Familie:

"
2017 war für mich sportlich schon einiges los: Im Jänner bin ich beim Burgenland Extrem über die 60km mitgelaufen. Da hab ich 5:02
gebraucht und bin Zweiter geworden. Es gibt aber dort keine Zeinehmung und
auch keine Wertung, da es eigentlich kein Rennen ist. Die Veranstaltung ist
aber absolut zu empfehlen und hat einen super Spirit. Im März dann ein Halbmarathon in Wien 1:25:18. Beim VCM im April hab ich mein Ziel unter 3h zu sein knapp verpasst: 3:02:55 war die Zeit. Hab mich da auf die Uhr verlassen, die aber ca.einen halben Km zu viel gemessen hat. Somit haben dann die Km-Zeiten nicht gepasst und daher war ich dann zu langsam. Bin aber dennoch sehr zufrieden. Ja und am 27.5. war ich in Linz beim Triathlon über die Halbiron-Distanz nach 5:12 im Ziel. Bis jetzt eine super Saison, da ich über jede Distanz eine neue pers. Bestzeit erreichen konnte.
Heuer stehen noch die Wachauer Radtage (156km), der Waldviertler Eisenmann (Sprint) und als Saisonhöhepunkt der Ironman in Podersdorf ( mein erster) am
Programm.
Ich mache eigentlich schon lange Sport, hab mich immer schon gerne bewegt.
Mein erster Bewerb war 2001 der 10-Meilen-Lauf im Rahmen vom Wienmarathon. Triathlon war mein erster 2003 in St.Pölten. Leider ein ziemliches Desaster. Das erste Mal so richtig nach Plan trainiert hab ich dann 2005 für den
Marathon in Linz. Das war ein sehr besonderes Erlebnis. Und die Zeit beim
Debüt mit 3:24 recht ok. Die Jahre darauf war dann der Reiz, bei Bewerben über längere Distanzen mitzumachen, immer wieder da. Die Energie, auch über einen längeren Zeitraum effektiv zu trainieren, leider nicht immer vorhanden.
Später dann mit Hauskauf, renovieren, Geburt der Kinder usw. war die Zeit doch
deutlich begrenzt. 2016 bin ich dann mit einem Freund in Bratislava den Marathon gelaufen. Dieser ist nach sehr sporadischem Training und einer Zeit von 3:36 recht locker gegangen. Woraufhin ich beschlossen habe, für 2017 mal gscheit zu trainieren und unter 3 h zu laufen. Das hat dann auch sehr gut geklappt und beim Trainieren ist richtig was weitergegangen.

Ich hab eigentlich schon lange überlegt, einem Verein beizutreten. Hab mich dann für den LTU entschieden, weil es eine Triathlon-Sektion gibt und Vorbilder wie der Alex Frühwirth dabei sind.Auch das Angebot für Kids hat mir gefallen.

Ich selbst wohne in Eggern, bin Dipl. Krankenpfleger in Waidhofen.
Ich bin vor 8 Jahren der Liebe wegen aus dem südlichen Waldviertel (Braunegg) in den hohen Norden gezogen. Ich bin mit Beate verheiratet und wir haben zwei Kinder. Clara 6,5 Jahre und Emil 5 Jahre. Neben dem Sport ist unsere gemeinsame Leidenschaft unser Garten.

Ja den Kids taugt das Laufen auch sehr. Vor allem der Herrenseelauf war sehr
toll. Coole Atmosphäre. Emil ist ja sogar Dritter geworden und war dementsprechend sehr stolz auf sich. Auf diesem Weg möchte ich auch meiner Frau Beate danken, dass ich mir die Zeit zum Trainieren nehmen kann.
Für heuer ist mein großes Ziel noch der Ironman in Podersdorf. Mein erster..."

Die Nachwuchsirons!
Nicht nur die Großen dürfen beim Kärntner Ironman ran, auch die Kleinen und jene, die nicht gleich 42 
km oder Ähnliches an sportlichen Höchstleistungen schaffen, haben in Klagenfurt die Möglichkeit zur Teilnahme: es gibt dort unter anderem die Sideevents Ironkids und Irongirls. Philipp Bartl bei den Ironkids  hatte 100 m zu schwimmen und 900 m zu laufen. In 6:32 wurde er dabei bei den "Agegroup Boys 2006" toller 7. Katharina und Sabine liefen beim Irongirl die 4,2 km mit. Bei herrlichem Wetter war das echt wieder ein schönes Erlebnis.

Für Alex Frühwirth ist es ja leider nicht so gut gelaufen. Nach einem herben Sturz beim Radfahren war mit Asphaltausschlag und Oberschenkelhalsbruch der Ironman vorzeitig beendet. Gute Besserung dem Waldviertler Triathlonurgestein!

Walkingleistungen!
Einer unserer wohl besten Nordic Walker im Verein, Leopold Klein, hat im heurigen Jahr - meist abseits des großen Rampenlichts - schon einige interessante Leistungen erbracht. Hier die Übersicht seiner Erfolge:
2. Platz Gars Waldviertel Lauf Cup 5,00 km (09.04.)
1. Platz Ziersdorf Schmidatal Cup 5,20 km (17.04)
1. Platz Sierndorf Schmidatal Cup 5,00 km (01.05.)
1. Platz Bad Schallerbach Trattnach Uferlauf 6,88 km (18.06.)
1. Platz Hötzelsdorf Feuerwehrlauf 2,5 km (08.07.)
3. Platz Ochsenburg Berglauf 8,2 km, 350Hm (09.07.)

Ein feiner Rückblick

In der nun eher sportruhigen Sommerzeit wollen wir nochmals an unser Winterhighlight erinnern - die Filme über die Waidhofner Sportgala vom 10. Dezember 2016 sind nun verfügbar.
Ein herzliches Dankeschön an unseren "Vereinsfilmer" Werner Vlcek für die Gestaltung der Videos!

Eröffnung
Ehrungen Teil 1
Ehrungen Teil 2
Ehrung "Verleihung des Sportehrenzeichens der Stadtgemeinde Waidhofen an der Thaya" von Erich Scharf
Ehrung "Aufsteiger des Jahres" Rudi Langsteiner
Ehrung "Sportler des Jahres" Mario Bauer
VERANSTALTUNGEN
StadtLauf Waidhofen
CrossLauf Waidhofen
CrossLauf Schwarzenau
SportgaLa



GaLerien:
LTU Waidhofen-Fotos
Vlcek-Videos
Michael Pavlecka
Andreas Biedermann
Martin Riener
LC Waldviertel
LT Gmünd
Johann Newetschny
Walter Zelenka